5 Tipps für…Mehr Motivation

Die ersten Tage, und vielleicht auch Wochen, im neuen Jahr arbeiten wir alle noch sehr motiviert an unseren neuen Zielen und Vorsätzen. Damit diese Motivation in diesem Jahr noch ein bisschen länger anhält, habe ich hier 5 Tipps für dich 🙂

  1. Setze dir realistische Ziele
    Sich Ziele zu setzen, ist sehr wichtig, um im Leben etwas zu erreichen. Wenn Ziele aber zu unrealistisch gesetzt sind, verliert man schnell die Motivation, weil wir wissen, dass wir diese sowieso nicht erreichen können. Definiere daher Ziele für dich selbst, die dich zwar herausfordern, aber realistisch zu erreichen sind.

  2. Erinnere dich jeden Tag neu an den Grund für dein Tun
    Um deine Motivation beizubehalten, solltest du dir jeden Tag neu ins Gedächtnis rufen, was dein Warum dafür ist. Warum willst du z.B. mit dem Rauchen aufhören, abnehmen, mehr Sport machen, selbstbewusster sein etc.? Denke an den Moment, wenn du dein Ziel erreicht hast und wie gut du dich dabei fühlen wirst. Dein Grund wird dir immer wieder neue Motivation geben.

  3. Dokumentiere (aufschreiben, fotografieren etc.) deine wöchentlichen Fortschritte
    Oft geht es uns so, dass wir in unserem täglichen Tun total vergessen haben, was wir schon geschafft haben. Wenn du aber regelmäßig deine Fortschritte dokumentierst und dir diese in einem Motivationstief ansiehst, wirst du selbst staunen, was du alles schon erreicht hast und kannst dir dadurch neue Motivation holen.

  4. Suche einen Weg, der dir Spaß macht
    Um deine Ziele zu erreichen, musst du auch deinen Weg dafür finden. Schon seit einigen Jahren habe ich probiert, regelmäßig Sport zu machen. Alle haben mir immer geraten, ins Fitnessstudio zu gehen und ich habe mich immer wieder dafür angemeldet und jedes Mal bin ich nach ein paar Wochen nicht mehr hingegangen (den Jahresvertrag musste ich natürlich die restlichen Monate weiterbezahlen :-)). Nie habe ich daran gedacht, dass ich einfach keine Motivation für Sport hatte, weil Sport für mich immer Fitnessstudio hieß. Als ich dann begann, regelmäßig in der Woche einfach spazieren zu gehen und zusätzlich 2x pro Woche Home Workouts oder Yoga zu Hause zu machen, merkte ich, dass mir das richtig Spaß macht und ich so auch viel mehr Motivation dafür habe. Jedem gefallen andere Dinge, deshalb ist es wichtig, einen Weg zu finden, der dir Spaß macht. So fällt die Motivation auch leichter.

  5. Belohne dich auch mal für deine Fortschritte
    Hart arbeiten ist gut und wichtig. Sich für seine harte Arbeit zu belohnen, aber genauso. Belohne dich deshalb immer wieder mal, um auch deine Fortschritte zu würdigen. Sei stolz auf dich und mach dir selbst eine Freude für das, was du schon alles geschafft hast.

Ich hoffe, dass dir meine Tipps beim Durchhalten helfen und wünsche dir alles Gute für die Erreichung deiner Ziele! Wenn du noch mehr Tipps dazu hast, schreibe sie gerne in die Kommentare.

So kannst du deine Ziele im neuen Jahr erreichen

Herzlich Willkommen im Jahr 2022!
Neues Jahr, Neues Glück!
365 leere Seiten, die du neu schreiben kannst!

Zum Start jedes neuen Jahres wünschen sich viele Menschen, dass die Änderung der Jahreszahl im Kalender auch gleichzeitig eine Änderung im eigenen Leben bringt.

Es werden Vorsätze fürs kommende Jahr definiert, Horoskope gelesen, die auffordern, das Leben nach diesem oder jenem auszurichten, im Fitnessstudio angemeldet und viele weitere Dinge, die alle die gewünschte Veränderung bringen sollen.

All diese Dinge sind super und ich gratuliere jedem, der dadurch die gewünschte Änderung in sein Leben gebracht hat. Meist ist es aber so, dass nach ein paar Wochen (oder sogar Tagen) alles vergessen ist und das Leben gleich weitergelebt wird, wie zuvor, ohne jegliche Veränderung.

Wenn du nicht willst, dass es in diesem Jahr wieder so ist und du dein Leben stattdessen wirklich ändern möchtest und auch bereit bist, dafür etwas zu tun, habe ich hier 5 Anregungen für dich, die dir dabei helfen werden:

  1. Beschäftige dich so viel wie möglich, mit dir und deinen Zielen (Wünsche, Ängste, Hintergründe etc.)
  2. Erinnere dich täglich an die Gründe für deine Ziele
  3. Stelle deine Wünsche/Bedürfnisse/Ziele nicht hintenan
  4. Konzentriere dich auf die Lösungen, wie du deine Ziele erreichen kannst, nicht auf die Probleme, die sich dabei ergeben können
  5. Nimm dir Zeit für dich und deine Ziele

Wie du erkennst, geht es bei diesen Anregungen weniger um die Ziele selbst, die du dir in deinem Leben wünschst, sondern viel mehr um den Weg, wie du diese erreichen kannst. Diese Anregungen sollen dir nämlich dabei helfen, dich mit deinen Zielen zu beschäftigen und diese dadurch mit mehr Energie und Motivation durchzuziehen.

Ich weiß, dass es nicht leicht ist, für seine Ziele zu arbeiten und man auch nicht immer motiviert dafür ist. Indem du dich aber, wie in den 5 Anregungen aufgefordert, intensiv mit deinen Zielen und den Hintergründen dazu beschäftigst, wird es dir gelingen, das Leben zu führen, das du dir wünschst.

Wenn dir das noch zu wenig ist, um im neuen Jahr richtig durchzustarten, kann ich dir als weitere Anregung mein Buch „Nimm dir Zeit für dein Leben“ empfehlen. Das Buch ist ein Arbeitsbuch, das dir eine Anleitung gibt, wie du dein Leben im neuen Jahr anpacken kannst und damit die Veränderung in dein Leben bringst, die du dir wünschst.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Zielen im neuen Jahr und schicke dir viel Motivation und Durchhaltevermögen!

Weihnachten ist das Fest der Liebe

Diese Zeilen sollen dich wieder daran erinnern, worum es an Weihnachten wirklich geht und was wirklich wichtig ist im Leben.

Ich möchte dir heute nur kurz wieder in Erinnerung rufen, dass z.B…

  • schöne Geschenke
  • 3kg selbstgebackene Weihnachtskekse
  • alle To Do’s von deiner Liste noch schnell vor Weihnachten zu erledigen
  • und vieles mehr

…zwar nette Sachen sind, aber nicht den Gedanken von Weihnachten widerspiegeln.

Weihnachten ist ein Fest der Liebe!

An Weihnachten sollen wir jedes Jahr wieder daran erinnert werden, wie viel Liebe wir in unserem Leben haben und tagtäglich (nicht nur an Weihnachten) von den lieben Menschen in unserem Leben geschenkt bekommen.

Diese Liebe berührt unser Herz und gibt uns das, was wir brauchen. Nimm diese Liebe an Weihnachten ganz besonders auf und behalte sie in deinem Herzen. Genieße das Weihnachtsfest und spüre die Liebe, die du erhältst.

Ich wünsche dir frohe Weihnachten und ganz viel Liebe zu diesem Fest!

Diese Adventgeschichte solltest du unbedingt lesen

Der kleine Kobold Gwendolin saß in seiner Wurzelwohnung im Wald und war ratlos.

Er hatte einfach keine zündende Idee, wie er seinen Kobold-Kollegen in diesem Jahr eine Weihnachtsfreude machen könnte. Und dabei hatte Gwendolin sich dieses Jahr ein besonderes Ziel gesetzt. Er hatte nämlich in den letzten Jahren festgestellt, dass viele seiner Kollegen wegen der hektischen Vorbereitungen gar nicht zur Ruhe kamen. Aber vor lauter Hektik und Zeitmangel hatte die eigentliche, tiefe Freude über das Weihnachtsgeschehen gar nicht entstehen können.

Als Gwendolin einem Freund von seinen Überlegungen erzählen wollte, antwortete dieser: „Sinn –Weihnachten – keine Ahnung! Und außerdem habe ich gerade sowieso keine Zeit!“ Gwendolin erschrak und dachte bei sich: “Wozu dann all die Weihnachtsgeschenke, wenn das größte Geschenk, die allergrößte Freude und der Grund der Aufmerksamkeiten in Vergessenheit geraten sind!“ Gwendolin rätselte und grübelte…

Als er zum Fenster hinausschaute, sah er plötzlich in der Ferne einen Punkt, der langsam näherkam, und bald erkannte er seinen Freund Arnulf. Gwendolin freute sich sehr über den unerwarteten Besuch, stellte schnell Teewasser auf, zündete Kerzen an und stellte seinen selbstgebackenen Schokoladenkuchen auf den Tisch. Als Arnulf dann ankam, hatte er in Windeseile einen gemütlichen Teetisch hergerichtet.

Die Begrüßung der Freunde war herzlich, sie erzählten sich viel und Gwendolin berichtete auch von seinen Sorgen wegen der Geschenke. Da begann Arnulf zu sprechen: „Eigentlich bin ich nur gekommen, um dir schnell dein Geschenk zu bringen, aber der liebevoll gedeckte Tisch und deine herrliche Begrüßung haben mich umgestimmt. Ich muss gestehen, ich hatte das wahre Weihnachten eigentlich auch vergessen, aber deine Liebe und Wärme hier, ließen mich zur Ruhe kommen. Du hast mir heute nichts geschenkt als deinen wunderbaren Kuchen und den duftenden Tee, und trotzdem hast du mir Weihnachten viel nähergebracht, als Geschenke, die ich sonst bekam. Ich danke dir von Herzen!“

Arnulfs Worte gingen Gwendolin noch lange durch den Kopf und plötzlich hatte er eine Idee! Er bereitete viele kleine Säckchen vor und packte nur eine Kerze, ein Päckchen Tee, Schokolade und einen kleinen Zettel hinein, auf dem stand:

Lieber Kollege,
eine Kleinigkeit zum Fest!
Schalte dein Handy aus, zünde dir die Kerze an, brühe den Tee auf, lass dir die Schokolade schmecken und genieße deine Mini-Auszeit und diesen Moment. Für ein paar Minuten keine Hektik und keine negativen Gedanken.
Für dich!
Dein Gwendolin

8 Gedanken, die dir helfen, den Zauber von Weihnachten wieder mehr zu spüren

Du bist enttäuscht, weil Weihnachten nicht immer so abläuft, wie du dir das vorstellst?
Du hättest gerne mehr Besinnlichkeit?
Du willst den Zauber von Weihnachten wieder mehr spüren?

Hier ist deine Chance für ein Weihnachten, wie du dir das vorstellst 😊

So viele Menschen machen sich fast verrückt wegen Weihnachten. Sie wollen, dass alles perfekt ist und der Zauber und die Liebe von Weihnachten auch sie erreicht.

Nur leider ist das nicht so einfach…und daran sind wir selbst schuld.

Das ganze Jahr über haben wir Stress, Hektik und Diskussionen in unserem Leben. An Weihnachten wünschen wir uns dann aber plötzlich, dass alles friedlich, ruhig und wie verzaubert ist. Dass das nicht auf Knopfdruck klappt, ist wohl klar.

Um dir dabei zu helfen, Weihnachten wieder mehr zu spüren, habe ich hier 8 wichtige Gedanken zusammengefasst:

1. Entscheide dich bewusst dafür, Weihnachten heuer mit weniger Stress zu erleben.
2. Sei dankbar für die vielen schönen Dinge in deinem Leben.
3. Nimm dir so viel Zeit wie möglich für dich und deine Lieben.
4. Gönn dir genügend Ruhe – du hast es dir verdient.
5. Mach dir weniger Druck mit Geschenken, Vorbereitungen, Essen etc.
6. Achte auf die kleinen Freuden im Leben.
7. Mache viele Dinge, die dir ganz viel Spaß machen.
8. Denk immer dran: Nichts ist so wichtig, wie die lieben Menschen in deinem Leben.

Diese Gedanken solltest du dir in der Vorweihnachtszeit immer wieder in Erinnerung rufen. Sie fassen das zusammen, worauf du dich an Weihnachten (und eigentlich auch im restlichen Jahr) konzentrieren solltest.

Ich weiß, dass Weihnachten sehr oft auch eine stressige und hektische Zeit sein kann. Deshalb ist es umso wichtiger, dass du dir die meiste Zeit davon bewusst machst, was wichtig ist und worauf es an Weihnachten ankommt.

Denke immer wieder daran und ich verspreche dir, dass dadurch automatisch dein Weihnachten in diesem Jahr ruhiger, besinnlicher und schöner werden wird und du den Zauber von Weihnachten wieder mehr spüren wirst. Du und deine Lieben habt euch das verdient!

Ich wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit und viele Ruhe und Besinnlichkeit an Weihnachten.

Die Zeit ist das größte Geschenk

Eine kleine Geschichte für die Vorweihnachtszeit

Tante Mathilde war gerade zu Besuch auf dem Sternöderhof, um ihre Weihnachtsgeschenke abzuliefern. Die fünfjährige Anna hörte die Stimme ihrer Taufpatin und stürmte freudig ins Wohnzimmer, um sie zu begrüßen. Als ihr die Tante ein paar Münzen zusteckte, strahlte sie übers ganze Gesicht, verschwand und kam umgehend mit einem vollen Sparschwein zurück.

Die Kleine fragte: »Du, Tante, mit Geld kann man doch alles kaufen, oder?« Die Tante meinte: »Na ja, vielleicht nicht alles, aber man kann sich viele Wünsche erfüllen.« Ganz aufgeregt murmelte das Kind vor sich hin: »Hoffentlich reicht das Geld.«

Die Tante war nun neugierig geworden und wollte wissen, für was sie denn so viel Geld brauche?

»Die Mama sagt immer, wenn sie sich ein paar Stunden Zeit kaufen könne, dann würde sie so gerne mit mir spielen. Tante, kannst du nicht in der Stadt für Mama ein paar Stunden Zeit kaufen, damit sie mehr Zeit für mich hat?«

Die Tante war gerührt und versprach, ihr Möglichstes zu tun.

Mathilde ging nachdenklich in die Küche, wo sie ihre Schwester mit hochrotem Kopf beim Putzen vorfand. Gleich fing diese an zu jammern, wie viel Arbeit sie habe, dass nur noch zwei Wochen bis Weihnachten seien und dass sie noch kein einziges Geschenk gekauft habe …

Die Tante unterbrach ihren Redeschwall, hielt ihr das Sparschwein hin und fragte, ob sie wisse, wofür Anna hier spare? Auf ihre Verneinung hin erklärte sie, dass Anna von diesem mühsam zusammengesparten Geld ein paar Stunden Zeit kaufen wolle, um die Mama auch mal für sich allein zu haben!

Betroffen wischte die Mutter ihre Hände an der Schürze ab und setzte sich auf einen Stuhl.

Mathilde legte ihr die Hand auf die Schultern und sagte, noch bevor sie ging: »Weißt du, wenn deine Kinder groß sind, werden sie sich nicht an deine sauberen Fenster oder deinen perfekten Garten erinnern. Doch die Zeit, die du mit ihnen verbracht hast, bleibt für immer unvergessen!«

Die Mutter stellte den Putzeimer zur Seite und ließ ihre Arbeit ruhen. Sie band ihre Schürze ab und ging mit Tränen der Rührung ins Kinderzimmer.

Sage nicht immer:
»Wenn ich Zeit dazu habe.«
Vielleicht findest du nie Zeit dafür.
Daher nimm dir Zeit, für alles,
was dir am Herzen liegt!

© Aus dem Buch von Gisela Rieger: „Geschichten, die dein Herz berühren“

Lass die Liebe in dein Leben

Vor kurzem habe ich wieder eine Geschichte gelesen, die ich gerne an euch weitergeben möchte.

Es war eines Tages im Frühling, als eine Frau vor ihrem Haus drei alte Männer stehen sah. Sie hatten lange weiße Bärte und sahen aus, als wären sie schon weit herumgekommen.

Obwohl sie die Männer nicht kannte, folgte sie ihrem Impuls, sie zu fragen, ob sie vielleicht hungrig seien und mit hinein kommen wollten.

Da antwortete er eine von ihnen: “Sie sind sehr freundlich, aber es kann nur einer von uns mit Ihnen gehen. Sein Name ist Reichtum” und deutete dabei auf den Alten, der rechts von ihm stand. Dann wies er auf den, der links von ihm stand und sagte: “Sein Name ist Erfolg. Und mein Name ist Liebe. Ihr müsst euch überlegen, wen von uns ihr ins Haus bitten wollt.”

Die Frau ging ins Haus zurück und erzählte ihrem Mann, was sie gerade draußen erlebt hatte. Ihr Mann war hoch erfreut und sagte: “Toll, lass uns doch Reichtum einladen”.
Seine Frau aber widersprach: “Nein, ich denke wir sollten lieber Erfolg einladen.”
Die Tochter aber sagte: “Wäre es nicht schöner, wir würden Liebe einladen?”

“Sie hat Recht”, sagte der Mann. “Geh raus und lade Liebe als unseren Gast ein”. Und auch die Frau nickte und ging zu den Männern.

Draußen sprach sie: “Wer von euch ist Liebe? Bitte kommen Sie rein und seien Sie unser Gast”.

Liebe machte sich auf und ihm folgten die beiden anderen.

Überrascht fragte die Frau Reichtum und Erfolg: “Ich habe nur Liebe eingeladen. Warum wollt Ihr nun auch mitkommen?”

Die alten Männer antworteten im Chor: “Wenn Sie Reichtum oder Erfolg eingeladen hätten, wären die beiden anderen draußen geblieben. Da Sie aber Liebe eingeladen haben, gehen die anderen dorthin, wohin die Liebe geht.”

(Gesehen bei www.lichtkreis.at/gedankenwelten/ – Danke für die schöne Geschichte)

3 kleine Fragen über dein Leben

Wie ihr ja schon wisst, liebe ich es Fragen zu stellen…

Die richtigen Fragen bringen uns zum Nachdenken und geben uns Antworten, die wir oft im ersten Augenblick selbst gar nicht erwarten.

Um dich heute wieder ein bisschen zum Nachdenken zu bringen, habe ich 3 kleine Fragen an dich, die dir einen Denkanstoß liefern sollen:

  1. Wie geht es dir aktuell in deinem Leben?
  2. Lebst du ein Leben, das dich vollkommen glücklich macht?
  3. Wenn weder Zeit noch Geld eine Rolle spielen würden, wie würdest du dein Leben dann leben wollen?

Beantworte diese Fragen für dich selbst und denke über dich und dein Leben nach. Lass dir Zeit beim Beantworten und gib dich selbst nicht mit einer kurzen und leichten Antwort zufrieden. Grüble etwas mehr über die Gedanken, die bei diesen Fragen in dir aufkommen und nimm deine Antworten bewusst wahr.

Fragen haben die Macht, unser Leben und unsere Einstellungen zu verändern. Stelle dir deshalb oft genug die richtigen Fragen und bekomme so die Klarheit, die du für den weiteren Weg in deinem Leben benötigst.

Die Lösung, wie deine Veränderung endlich klappt

Fast alle Menschen wollen ihr Leben in irgendeiner Art und Weise verändern. Sei es z.B. mit dem Rauchen aufhören, abnehmen, mehr Sport machen, selbstbewusster werden usw.

Doch leider bleiben dies bei den meisten Menschen nur Wünsche, denn nur die wenigsten sind bereit, auch etwas für diese Veränderung zu tun.

Das größte Problem, warum nur so wenig Menschen ihre Veränderung erreichen, sind: Ausreden. Wir alle haben tagtäglich hunderte Ausreden parat, warum wir etwas tun bzw. nicht tun. Meine Lieblingsbeispiele dabei sind:

  • „Bei meinem vollen Terminkalender habe ich einfach keine Zeit für …………………… (bitte gewünschtes einfügen, z.B. Sport, gesundes Essen, Zeit für mich selbst nehmen).“
  • „Ich hatte so eine anstrengende Woche…da muss ich mich nicht auch noch zusätzlich quälen und auf …………………… (bitte gewünschtes einfügen, z.B. Zigaretten, Fast Food, Alkohol) verzichten.“
  • „Ich war schon immer so …………………… (bitte gewünschtes einfügen, z.B. übergewichtig, ängstlich, unsicher), das kann ich nicht einfach ändern.“
  • „Ja klar, klappt das bei ihr und bei mir nicht, die hat ja auch ……………..…………………… (bitte gewünschtes einfügen, z.B. mehr Geld, eine bessere Figur, ein schöneres Haus)“

…und es gibt noch viele, viele weitere Beispiele, wie Menschen Ausreden erfinden, warum sie ihr Leben nicht verändern.

Wenn du aber wirklich etwas in deinem Leben verändern willst, ist das wichtigste, das du tun kannst: Verantwortung zu übernehmen.

Übernimm die Verantwortung für die Dinge in deinem Leben, die noch nicht so rund laufen. Finde für dich selbst heraus, warum du in diesem Bereich nicht glücklich bist und etwas verändern möchtest. Beschäftige dich mit den Hintergründen, wie es dazu kam und was du damit versuchst zu kompensieren. Lass die Gefühle zu, die sich dahinter verstecken und arbeite das auf, was du so lange versucht hast, damit zu unterdrücken.

Nur wenn du bereit bist, die Verantwortung zu übernehmen und diesen Weg zu gehen, kannst du die Veränderung in deinem Leben bewirken, die du dir wirklich wünschst.

Denk immer dran: Nur du selbst bist verantwortlich für dein Leben und somit auch für deine Veränderung. Du kannst es schaffen und alles, was du in deinem Leben verändern willst, auch wirklich umzusetzen. Glaube an dich selbst und übernimm die Verantwortung für dein Leben, deine Wünsche und auch deine Veränderung.

Ich wünsche dir alles Gute dafür und schicke dir ganz viel Kraft!

…und solltest du Unterstützung beim Angehen deiner Veränderung benötigen, ist mein Buch „Nimm dir Zeit für dein Leben – Das Arbeitsbuch für deine Veränderung im neuen Jahr“ genau das Richtige für dich. (Natürlich kann mit dem Buch zu jedem Zeitpunkt im Jahr gestartet werden.) 😊  

Jetzt darfst du mal nur an dich denken

Du denkst zu oft an andere und dafür zu wenig an dich selbst!?
Du würdest das gerne ändern?
Nimm dir Zeit für dich selbst!

Wir (also du und ich früher auch) haben das „Problem“, dass wir zu sehr an alle anderen um uns herum denken und uns selbst dabei oft total vergessen. Anderen Menschen opfern wir sehr viel unserer Zeit, uns selbst schenken wir dafür aber umso weniger davon.

Das muss geändert werden, denn es ist wichtig, dass es dir selbst in deinem Leben gut geht, dass du glücklich bist und das Leben lebst, das du willst. Nur so kannst du langfristig auch anderen Menschen viel von dir geben.

Wie du das angehen kannst?
NIMM DIR AB SOFORT GENUG ZEIT FÜR DICH SELBST!

Nimm dir ab sofort jeden Tag z.B. 30 Minuten Zeit für dich selbst und denke dabei nur an dich, deine Bedürfnisse und deine Wünsche.

In diesen 30 Minuten geht es nur um dich! Mach das, was du in diesem Augenblick gerade machen willst und genieße diese Zeit auch. Auch wenn du eigentlich noch 100 andere Dinge zu tun hättest, diese 30 Minuten gehören nur dir, ohne schlechtes Gewissen.

Überlege dir, was du wirklich gerne machst und tu es dann einfach. Gönn dir ein heißes Bad oder eine Tafel Schokolade nur für dich, lies dein Buch endlich in Ruhe zu Ende oder schau deine Lieblingsserie ohne gestört zu werden.

Sprich mit deinen Lieben und sag ihnen, dass du ab sofort diese Zeit für dich selbst brauchst, damit es dir in deinem Leben besser geht. Das ist nicht egoistisch, sondern dein gutes Recht.

Nimm dir diese Zeit und lass es dir gut gehen in deinem Leben. Nur so kannst du dein Leben genießen und das Leben führen, das du willst. Denk an dich und deine Wünsche und Bedürfnisse und stelle dich selbst an die erste Stelle. Du hast es dir verdient und darfst ab sofort einfach mal an dich denken.

Ich wünsche dir alles Gute und vor allem viel Freude dabei 🙂