Lass die Liebe in dein Leben

Vor kurzem habe ich wieder eine Geschichte gelesen, die ich gerne an euch weitergeben möchte.

Es war eines Tages im Frühling, als eine Frau vor ihrem Haus drei alte Männer stehen sah. Sie hatten lange weiße Bärte und sahen aus, als wären sie schon weit herumgekommen.

Obwohl sie die Männer nicht kannte, folgte sie ihrem Impuls, sie zu fragen, ob sie vielleicht hungrig seien und mit hinein kommen wollten.

Da antwortete er eine von ihnen: “Sie sind sehr freundlich, aber es kann nur einer von uns mit Ihnen gehen. Sein Name ist Reichtum” und deutete dabei auf den Alten, der rechts von ihm stand. Dann wies er auf den, der links von ihm stand und sagte: “Sein Name ist Erfolg. Und mein Name ist Liebe. Ihr müsst euch überlegen, wen von uns ihr ins Haus bitten wollt.”

Die Frau ging ins Haus zurück und erzählte ihrem Mann, was sie gerade draußen erlebt hatte. Ihr Mann war hoch erfreut und sagte: “Toll, lass uns doch Reichtum einladen”.
Seine Frau aber widersprach: “Nein, ich denke wir sollten lieber Erfolg einladen.”
Die Tochter aber sagte: “Wäre es nicht schöner, wir würden Liebe einladen?”

“Sie hat Recht”, sagte der Mann. “Geh raus und lade Liebe als unseren Gast ein”. Und auch die Frau nickte und ging zu den Männern.

Draußen sprach sie: “Wer von euch ist Liebe? Bitte kommen Sie rein und seien Sie unser Gast”.

Liebe machte sich auf und ihm folgten die beiden anderen.

Überrascht fragte die Frau Reichtum und Erfolg: “Ich habe nur Liebe eingeladen. Warum wollt Ihr nun auch mitkommen?”

Die alten Männer antworteten im Chor: “Wenn Sie Reichtum oder Erfolg eingeladen hätten, wären die beiden anderen draußen geblieben. Da Sie aber Liebe eingeladen haben, gehen die anderen dorthin, wohin die Liebe geht.”

(Gesehen bei www.lichtkreis.at/gedankenwelten/ – Danke für die schöne Geschichte)

3 kleine Fragen über dein Leben

Wie ihr ja schon wisst, liebe ich es Fragen zu stellen…

Die richtigen Fragen bringen uns zum Nachdenken und geben uns Antworten, die wir oft im ersten Augenblick selbst gar nicht erwarten.

Um dich heute wieder ein bisschen zum Nachdenken zu bringen, habe ich 3 kleine Fragen an dich, die dir einen Denkanstoß liefern sollen:

  1. Wie geht es dir aktuell in deinem Leben?
  2. Lebst du ein Leben, das dich vollkommen glücklich macht?
  3. Wenn weder Zeit noch Geld eine Rolle spielen würden, wie würdest du dein Leben dann leben wollen?

Beantworte diese Fragen für dich selbst und denke über dich und dein Leben nach. Lass dir Zeit beim Beantworten und gib dich selbst nicht mit einer kurzen und leichten Antwort zufrieden. Grüble etwas mehr über die Gedanken, die bei diesen Fragen in dir aufkommen und nimm deine Antworten bewusst wahr.

Fragen haben die Macht, unser Leben und unsere Einstellungen zu verändern. Stelle dir deshalb oft genug die richtigen Fragen und bekomme so die Klarheit, die du für den weiteren Weg in deinem Leben benötigst.

Die Lösung, wie deine Veränderung endlich klappt

Fast alle Menschen wollen ihr Leben in irgendeiner Art und Weise verändern. Sei es z.B. mit dem Rauchen aufhören, abnehmen, mehr Sport machen, selbstbewusster werden usw.

Doch leider bleiben dies bei den meisten Menschen nur Wünsche, denn nur die wenigsten sind bereit, auch etwas für diese Veränderung zu tun.

Das größte Problem, warum nur so wenig Menschen ihre Veränderung erreichen, sind: Ausreden. Wir alle haben tagtäglich hunderte Ausreden parat, warum wir etwas tun bzw. nicht tun. Meine Lieblingsbeispiele dabei sind:

  • „Bei meinem vollen Terminkalender habe ich einfach keine Zeit für …………………… (bitte gewünschtes einfügen, z.B. Sport, gesundes Essen, Zeit für mich selbst nehmen).“
  • „Ich hatte so eine anstrengende Woche…da muss ich mich nicht auch noch zusätzlich quälen und auf …………………… (bitte gewünschtes einfügen, z.B. Zigaretten, Fast Food, Alkohol) verzichten.“
  • „Ich war schon immer so …………………… (bitte gewünschtes einfügen, z.B. übergewichtig, ängstlich, unsicher), das kann ich nicht einfach ändern.“
  • „Ja klar, klappt das bei ihr und bei mir nicht, die hat ja auch ……………..…………………… (bitte gewünschtes einfügen, z.B. mehr Geld, eine bessere Figur, ein schöneres Haus)“

…und es gibt noch viele, viele weitere Beispiele, wie Menschen Ausreden erfinden, warum sie ihr Leben nicht verändern.

Wenn du aber wirklich etwas in deinem Leben verändern willst, ist das wichtigste, das du tun kannst: Verantwortung zu übernehmen.

Übernimm die Verantwortung für die Dinge in deinem Leben, die noch nicht so rund laufen. Finde für dich selbst heraus, warum du in diesem Bereich nicht glücklich bist und etwas verändern möchtest. Beschäftige dich mit den Hintergründen, wie es dazu kam und was du damit versuchst zu kompensieren. Lass die Gefühle zu, die sich dahinter verstecken und arbeite das auf, was du so lange versucht hast, damit zu unterdrücken.

Nur wenn du bereit bist, die Verantwortung zu übernehmen und diesen Weg zu gehen, kannst du die Veränderung in deinem Leben bewirken, die du dir wirklich wünschst.

Denk immer dran: Nur du selbst bist verantwortlich für dein Leben und somit auch für deine Veränderung. Du kannst es schaffen und alles, was du in deinem Leben verändern willst, auch wirklich umzusetzen. Glaube an dich selbst und übernimm die Verantwortung für dein Leben, deine Wünsche und auch deine Veränderung.

Ich wünsche dir alles Gute dafür und schicke dir ganz viel Kraft!

…und solltest du Unterstützung beim Angehen deiner Veränderung benötigen, ist mein Buch „Nimm dir Zeit für dein Leben – Das Arbeitsbuch für deine Veränderung im neuen Jahr“ genau das Richtige für dich. (Natürlich kann mit dem Buch zu jedem Zeitpunkt im Jahr gestartet werden.) 😊  

Jetzt darfst du mal nur an dich denken

Du denkst zu oft an andere und dafür zu wenig an dich selbst!?
Du würdest das gerne ändern?
Nimm dir Zeit für dich selbst!

Wir (also du und ich früher auch) haben das „Problem“, dass wir zu sehr an alle anderen um uns herum denken und uns selbst dabei oft total vergessen. Anderen Menschen opfern wir sehr viel unserer Zeit, uns selbst schenken wir dafür aber umso weniger davon.

Das muss geändert werden, denn es ist wichtig, dass es dir selbst in deinem Leben gut geht, dass du glücklich bist und das Leben lebst, das du willst. Nur so kannst du langfristig auch anderen Menschen viel von dir geben.

Wie du das angehen kannst?
NIMM DIR AB SOFORT GENUG ZEIT FÜR DICH SELBST!

Nimm dir ab sofort jeden Tag z.B. 30 Minuten Zeit für dich selbst und denke dabei nur an dich, deine Bedürfnisse und deine Wünsche.

In diesen 30 Minuten geht es nur um dich! Mach das, was du in diesem Augenblick gerade machen willst und genieße diese Zeit auch. Auch wenn du eigentlich noch 100 andere Dinge zu tun hättest, diese 30 Minuten gehören nur dir, ohne schlechtes Gewissen.

Überlege dir, was du wirklich gerne machst und tu es dann einfach. Gönn dir ein heißes Bad oder eine Tafel Schokolade nur für dich, lies dein Buch endlich in Ruhe zu Ende oder schau deine Lieblingsserie ohne gestört zu werden.

Sprich mit deinen Lieben und sag ihnen, dass du ab sofort diese Zeit für dich selbst brauchst, damit es dir in deinem Leben besser geht. Das ist nicht egoistisch, sondern dein gutes Recht.

Nimm dir diese Zeit und lass es dir gut gehen in deinem Leben. Nur so kannst du dein Leben genießen und das Leben führen, das du willst. Denk an dich und deine Wünsche und Bedürfnisse und stelle dich selbst an die erste Stelle. Du hast es dir verdient und darfst ab sofort einfach mal an dich denken.

Ich wünsche dir alles Gute und vor allem viel Freude dabei 🙂

Eine kleine Geschichte, die dir hilft, wieder mehr zu vertrauen

Vertraust du auf dein Schicksal?
Oder denkst du, dass das Leben gegen dich arbeitet?

Vor kurzem habe ich wieder eine Geschichte gelesen, die ich gerne an euch weitergeben möchte. Diese Geschichte erinnert uns daran, wie wichtig es ist, auf das Gute zu vertrauen und dass die Dinge nicht immer so sind, wie es scheint.

Zwei reisende Engel machten Halt, um die Nacht im Hause einer wohlhabenden Familie zu verbringen. Die Familie war unhöflich und verweigerte den Engeln im Gästezimmer des Haupthauses auszuruhen.

Anstelle dessen, bekamen sie einen kleinen Platz im kalten Keller. Als sie sich auf dem harten Boden ausstreckten, sah der ältere Engel ein Loch in der Wand und reparierte es. Als der jüngere Engel fragte, warum, antwortete der ältere Engel: „Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen.“

In der nächsten Nacht rasteten die beiden im Haus eines sehr armen, aber gastfreundlichen Bauern und seiner Frau. Nachdem sie das wenige Essen, das sie hatten, mit ihnen geteilt hatten, ließen sie die Engel in ihrem Bett schlafen, wo sie gut schliefen. Als die Sonne am nächsten Tag den Himmel erklomm, fanden die Engel den Bauern und seine Frau in Tränen. Ihre einzige Kuh, deren Milch ihr einziges Einkommen gewesen war, lag tot auf dem Feld. Der jüngere Engel wurde wütend und fragte den älteren Engel, wie er das habe geschehen lassen können?

„Der erste Mann hatte alles, trotzdem halfst du ihm“, meinte er anklagend. „Die zweite Familie hatte wenig, und du ließt die Kuh sterben.“

„Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen“, sagte der ältere Engel. „Als wir im kalten Keller des Haupthauses ruhten, bemerkte ich, dass Gold in diesem Loch in der Wand steckte. Weil der Eigentümer so von Gier besessen war und sein glückliches Schicksal nicht teilen wollte, versiegelte ich die Wand, sodass er es nicht finden konnte. Als wir dann in der letzten Nacht im Bett des Bauern schliefen, kam der Engel des Todes, um seine Frau zu holen. Ich gab ihm die Kuh anstatt dessen. Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen.“

…manchmal ist das genau das, was passiert, wenn die Dinge sich nicht als das entpuppen, was sie sollten. Wenn du Vertrauen hast, musst du dich nur darauf verlassen, dass jedes Ergebnis zu deinem Vorteil ist. Du magst es vielleicht nicht immer gleich bemerken, aber nach einiger Zeit wird es dir bewusst werden.

(Gesehen bei www.lichtkreis.at/gedankenwelten/ – Danke für die schöne Geschichte)


Dieses Leben ist ein Geschenk!

Einer meiner Lieblingssprüche ist: Dieses Leben ist ein Geschenk!

Leider vergessen wir das aber oft in der heutigen Welt bei all unseren Verpflichtungen, die wir jeden Tag haben. Dann jammern wir, wie schlecht unser Leben ist und bemerken dabei die vielen wunderschönen Momente gar nicht mehr, die wir jeden Tag erleben.

Konzentriere dich deshalb immer auf die vielen schönen Momente, die jeden Tag in deinem Leben und um dich herum stattfinden. Nimm deine Zeit bewusster wahr und verbringe sie mit Momenten, auf die du gerne zurückblicken willst.

Sieh dieses Leben als ein Geschenk an und sei dankbar für all die schönen Momente, die du jeden Tag erleben darfst. Mit dieser Einstellung wirst du dein Leben bewusster leben, keine Zeit mehr verschwenden und so viel glücklicher werden.

Ich wünsche dir alles Gute dafür!

…und solltest du eine Möglichkeit suchen, um deine besonderen Momente festzuhalten und dich genau in diesen Themen (Dankbarkeit, Zeit nehmen, bewusster leben etc.) weiterentwickeln wollen, ist mein Buch „Nimm dir Zeit für dein Leben – Das Arbeitsbuch für das beste Jahr deines Lebens“ genau das Richtige für dich 😊   

Warum Schmerz manchmal gut für uns ist

Vor kurzem habe ich wieder eine Geschichte gelesen, die ich gerne an euch weitergeben möchte.

Diese Geschichte erinnert uns daran, dass Schmerz manchmal auch gut für uns sein kann und dass wir aus harten Zeiten wichtige Dinge für unser weiteres Leben mitnehmen können.

Ein Wissenschaftler beobachtete einen Schmetterling und sah, wie sehr sich dieser abmühte, durch das enge Loch aus dem Kokon zu schlüpfen. Stundenlang kämpfte der Schmetterling, um sich daraus zu befreien.

Da bekam der Wissenschaftler Mitleid mit dem Schmetterling, ging in die Küche, holte ein kleines Messer und weitete vorsichtig das Loch im Kokon damit sich der Schmetterling leichter befreien konnte.

Der Schmetterling entschlüpfte sehr schnell und sehr leicht. Doch was der Mann dann sah, erschreckte ihn doch sehr.

Der Schmetterling, der da entschlüpfte, war ein Krüppel.

Die Flügel waren ganz kurz und er konnte nur flattern aber nicht richtig fliegen. Da ging der Wissenschaftler zu einem Freund, einem Biologen, und fragte diesen:

„Warum sind die Flügel so kurz und warum kann dieser Schmetterling nicht richtig fliegen?“

Der Biologe fragte ihn, was er denn gemacht hätte.

Da erzählte der Wissenschaftler dass er dem Schmetterling geholfen hatte, leichter aus dem Kokon zu schlüpfen.

„Das war das Schlimmste, was du tun konntest. Denn durch die enge Öffnung, ist der Schmetterling gezwungen, sich hindurchzuquetschen. Erst dadurch werden seine Flügel aus dem Körper herausgequetscht und wenn er dann ganz ausgeschlüpft ist, kann er fliegen.

Weil du ihm geholfen hast und den Schmerz ersparen wolltest, hast du ihm zwar kurzfristig geholfen, aber langfristig zum Krüppel gemacht.“

Wir brauchen manchmal den Schmerz, um uns entfalten zu können – um der oder die zu sein, die wir sein können.

(Gesehen bei www.lichtkreis.at/gedankenwelten/ – Danke für die schöne Geschichte)

Mit dieser kleinen Übung bekommst du mehr Motivation

Fehlt dir gerade die Motivation an deinen Träumen zu arbeiten?
Steckst du in einem Motivationstief?
Vielleicht kann ich dir mit dieser Methode helfen. 🙂

Das mit der Motivation ist so eine Sache…jeder von uns kennt das. Es gibt Phasen, wo man sehr motiviert und fleißig an seinen Träumen und Zielen arbeitet und dann wieder Phasen, wo man gar keine Motivation (für irgendetwas) hat.

Das ist normal und geht jedem von uns so.

Das Wichtige ist, dass man es nach einer gewissen Zeit aber wieder schafft, sich aus der unmotivierten Phase herauszubewegen.

Wie das geht? Vielleicht kann ich dir mit dieser kleinen Übung helfen, dass du deine Motivation leichter zurückgewinnst.

Sag dir ab sofort einfach JEDEN TAG NACH DEM AUFSTEHEN UND VOR DEM SCHLAFENGEHEN folgende 3 Sätze:

  • Ich kann alles schaffen, was ich will!
  • Ich bin voller Kraft und Motivation!
  • Ich werde heute/morgen ………….. ohne Probleme durchziehen!
    (bitte passendes einfügen – z.B. 1 Stunde Sport, den wichtigen Termin auf der Arbeit, keine Zigaretten rauchen)

Wichtig ist, dass du dir diese 3 Sätze wirklich jeden Tag 2x UND mit voller Überzeugung sagst. Nur so wird es auch etwas in dir bewirken.

Ich mache das gerne in der Früh und am Abend im Badezimmer und sage mir die Sätze immer im Spiegel zu mir selbst. 🙂 Mir hilft das, mich für eine bestimmte Sache zu motivieren.

Die ersten Tage wirst du vielleicht noch keine merkliche Steigerung deiner Motivation erkennen, aber glaube mir, mit der Zeit kannst du dich mit dieser Methode super selbst motivieren.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren der Übung und viel Erfolg mit deiner neuen Motivation. 🙂

Meine Lieblingszitate (Teil I)

Diejenigen von euch, die mir hier auf meinem Blog oder auf meiner Instagram-Seite @_zeit.fuer.mich_ schon länger folgen, wissen, wie sehr ich Zitate liebe.

Deshalb werde ich auch ganz oft gefragt, welche eigentlich meine Lieblingszitate sind!?

Gar keine leichte Frage, weil es soooo viele Zitate gibt, die mich inspirieren und zum Nachdenken bringen. Ein paar meiner Lieblingszitate von inspirierenden Persönlichkeiten möchte ich heute aber mit euch teilen.

Ich hoffe, dass euch diese Zitate ebenfalls zum Nachdenken bringen und euch vielleicht zu dem ein oder anderen in eurem Leben inspirieren.

„Wer im Leben kein Ziel hat, verläuft sich.“
– Abraham Lincoln –

 „Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.“
– Ernst Ferstl –

„Jede Veränderung beginnt in uns.“
– Dalai Lama –

„Eigentlich sind alle Tage wundervoll. Bis auf die, die nicht ganz so wundervoll sind. Aber die sind auch wundervoll.“
– Benjamin Blümchen –

„Manche Leute wollen, dass es passiert, manche wünschen, es würde passieren, andere sorgen dafür, dass es passiert.“
– Michael Jordan –

„Das größte Abenteuer ist es, das Leben seiner Träume zu leben .“
– Oprah Winfrey –

„Jedes Lächeln, das du aussendest, kehrt doppelt zu dir zurück.“
– Erich Kästner –

„Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt.“
– Paulo Coelho –

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“
– Henry Ford –

„Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.“
– Walt Disney –

Jetzt würde mich natürlich noch interessieren, welche deine Lieblingszitate sind!? Schreib diese gerne in die Kommentare – ich würde mich freuen, diese zu lesen.

Habe keine Angst vor Veränderung

Vor kurzem habe ich im Buch „Die Gesetze der Gewinner“ von Bodo Schäfer (unbezahlte Werbung 😊) eine schöne, kleine Geschichte gelesen, die ich gerne an euch weitergeben möchte.

Diese Geschichte ermutigt uns dazu, Neues zu wagen, zu vertrauen und keine Angst vor Veränderung zu haben.

Es war einmal ein kleiner Bach, der kam an den Rand einer großen Wüste.

Dort hörte er eine Stimme: »Los, gehe ruhig weiter.«

Aber der Bach fürchtete sich vor dem Neuen und Unbekannten. Er hatte Angst vor der Veränderung. Er wollte zwar mehr Wasser haben und ein schöneres Leben führen, aber er wollte sich nicht verändern und kein Risiko eingehen.

Doch wieder sprach die Stimme: »Wenn du den Schritt nicht wagst, dann wirst du nie erfahren, wozu du in der Lage bist. Vertraue einfach darauf, dass du auch in einer neuen Umgebung zurechtkommst. Fließe ruhig weiter.«

Da entschloss sich der Bach weiterzugehen. Und es war ihm nicht sehr wohl dabei.

In der Wüste wurde es immer heißer und schließlich verdunstete der Bach.

Die aufgestiegenen kleinen Tröpfchen sammelten sich oben in der Luft. Dort bildeten sie dann Wolken, die über die Wüste zogen.

Die Wolken reisten viele Tage, bis sie hinter der Wüste zum großen Meer kamen. Dort regneten sie sich leer.

Das Bächlein führte nun ein viel schöneres Leben, als es jemals zu träumen gewagt hatte.

Während es sich sanft von einer Welle tragen ließ, überlegte es lächelnd: »Ich habe mehrmals meine Daseinsform verändert – und doch bin ich jetzt mehr ich selbst als je zuvor.«