Habe keine Angst vor Veränderung

Vor kurzem habe ich im Buch „Die Gesetze der Gewinner“ von Bodo Schäfer (unbezahlte Werbung 😊) eine schöne, kleine Geschichte gelesen, die ich gerne an euch weitergeben möchte.

Diese Geschichte ermutigt uns dazu, Neues zu wagen, zu vertrauen und keine Angst vor Veränderung zu haben.

Es war einmal ein kleiner Bach, der kam an den Rand einer großen Wüste.

Dort hörte er eine Stimme: »Los, gehe ruhig weiter.«

Aber der Bach fürchtete sich vor dem Neuen und Unbekannten. Er hatte Angst vor der Veränderung. Er wollte zwar mehr Wasser haben und ein schöneres Leben führen, aber er wollte sich nicht verändern und kein Risiko eingehen.

Doch wieder sprach die Stimme: »Wenn du den Schritt nicht wagst, dann wirst du nie erfahren, wozu du in der Lage bist. Vertraue einfach darauf, dass du auch in einer neuen Umgebung zurechtkommst. Fließe ruhig weiter.«

Da entschloss sich der Bach weiterzugehen. Und es war ihm nicht sehr wohl dabei.

In der Wüste wurde es immer heißer und schließlich verdunstete der Bach.

Die aufgestiegenen kleinen Tröpfchen sammelten sich oben in der Luft. Dort bildeten sie dann Wolken, die über die Wüste zogen.

Die Wolken reisten viele Tage, bis sie hinter der Wüste zum großen Meer kamen. Dort regneten sie sich leer.

Das Bächlein führte nun ein viel schöneres Leben, als es jemals zu träumen gewagt hatte.

Während es sich sanft von einer Welle tragen ließ, überlegte es lächelnd: »Ich habe mehrmals meine Daseinsform verändert – und doch bin ich jetzt mehr ich selbst als je zuvor.«

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: