5 Tipps für mehr Entschleunigung

Weniger Hektik, mehr Entschleunigung…das würde uns alle, denke ich, ganz guttun.

In der heutigen Zeit, wo alles immer so stressig und hektisch zugeht, ist es wichtig, zu wissen, wie man auch mal abschalten und sich Pausen gönnen kann.

Damit wir uns alle damit ein bisschen leichter tun, habe ich hier die 5 besten Tipps für Entschleunigung zusammengefasst:

  1. Setze gezielt Pausen ein
    Wenn alles stressig und hektisch ist, machen wir oft noch weniger Pausen als sonst, weil wir denken, dass dann alles noch stressiger wird. Aber genau in diesen Momenten benötigen wir umso mehr eine Pause. Gönn dir genügend Pausen, gerade dann, wenn du denkst: „Jetzt habe ich keine Zeit dafür“. Das wird die Situation entschleunigen!

  2. Reduziere deine Aufgaben auf das Wesentliche
    Oft denken wir, wir müssen das und das und das machen und dabei machen wir so viele Dinge, die wirklich nicht nötig sind, nur ist uns das im täglichen Abarbeiten gar nicht bewusst. Viele Dinge kannst du einfach weglassen und es würde niemanden auffallen. Probiere es aus und reduziere deine Aufgaben.

  3. Schließe öfter mal deine Augen und konzentriere dich auf deinen Atem
    Wie oben schon erwähnt, solltest du öfter mal eine Pause machen, genau dann, wenn du denkst, du hast keine Zeit dafür. Eine hervorragende Taktik für eine Pause ist, einfach die Augen zu schließen, ein paar Atemzüge lang, tief ein- und auszuatmen und sich nur darauf zu konzentrieren. So entspannt man sich in Sekundenschnelle.

  4. Nimm deine Umgebung bis ins kleinste Detail wahr
    Wenn man gerade sehr gestresst ist, ist die beste Methode für Entschleunigung, einfach aus der Situation auszusteigen. Und das tut man am besten, indem man beginnt, die Umgebung BEWUSST wahrzunehmen. Nimm wahr, was gerade um dich herum passiert. Beobachte deine Mitmenschen oder deine Umgebung und beschäftige dich mit den Dingen, die du normalerweise einfach übersehen würdest. Das reduziert den Stress und macht dich ruhiger.

  5. Lebe jeden Augenblick bewusst!
    Jeder gelebte Augenblick kommt nicht mehr zurück. Deshalb versuche jeden Augenblick (oder zumindest so viele wie möglich) bewusst wahrzunehmen und nicht einfach so vorüberziehen zu lassen. Erlebe jedes Gespräch, jedes Lächeln, jedes Essen bewusst und du wirst dein Leben viel mehr genießen können.

Ich hoffe, dass dir diese Tipps ein bisschen dabei helfen, die Hektik und den Stress in deinem Leben zu reduzieren und wünsche dir alles Gute für deine Entschleunigung! Wenn du noch mehr Tipps dazu hast, schreibe sie gerne in die Kommentare.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: